Mats und Alexander verloren in der gestrigen Nachmittagsrunde wie schon beschrieben. Magnus konnte sich relativ zügig den gewinnbringenden Vorteil sichern. So stand am Ende ein 3,5-2,5. Ein sehr ökonomisches Ergebnis. Auch ein Blick auf die Punkte pro Person verriet, dass nach zwei Runden jeder genau einen Punkt hatte.

Auch aus Bad Schwartau gibt es neues!

Julian konnte die Partie mit einem Remis abschließen und uns auf den ersten Tabellenplatz mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung heben!

 

Nach 4-0 Mannschaftspunkten sollte so ein starker Gegner folgen: Bochum Setzlistenplatz 6 (wir 5), aber nicht einfach. Nach einer ausgeruhten Nacht ging es dann ausgeschlafen ans Brett. Nach drei Stunden an den Brettern saßen noch alle an den Brettern aber einiges ging auf eine Entscheidung zu. Moritz konnte einen leichten Eröffnungsvorteil mit ins Mittelspiel nehmen und Magnus konnte mit einem isolierten den Gegner in Bedrängnis bringen. Einige Zeit später musste sich Julian nach langer gedrückter Stellung seinem Gegner ergeben. Eine halbe Stunde später ging es dann Schlag auf Schlag. Mats konnte seinen Vorteil nicht verwerten und ein Remis stand am Ende. Kurz darauf gewann Magnus seine Partie. So stand es 1,5-1,5. Lukas gewann auch und Alexander konnte einen leichten Stellungsnachteil ausgleichen und ein Remis ergattern. Moritz war bei einem Stand von 3-2 als letzter an den Brettern. Sein Vorteil war aber leider über die Zeit zusammengeschrumpft und er fand sich in einem komplizierten ausgeglichenem Turmendspiel wieder. Nach langem Kampf musste Moritz dann in Zeitnot seinen Punkt abgeben.

Damit endete der Kampf 3-3. Ein Blick auf die Tabelle verriet uns, dass ausschließlich OSG Baden-Baden in Baden noch ungeschlagen auf Platz 1 lag. Wir folgten direkt auf Rang 2. Dies wurde auch unser nächster Gegner.

Am Nachmittag ging es dann um 14 Uhr weiter. Baden-Baden ging mit einem leichten DWZ-Vorteil ans Brett. Nach drei Stunden und 10 Minuten folgte dann eins aufs nächste. Mats konnte aus der Eröffnung heraus einen Vorteil erreichen und seine zwei Mehrbauern zu einem Sieg führen. Auch Magnus konnte seinen Gegner mit seinen Figuren überlaufen und war gezwungen seine Dame gegen Turm und Springer zu geben. Lukas konnte nach ereignisloser Partie seine verlustlose Serie gegen einen stärkeren Gegner fortsetzen. Nach einigen Zügen war die Partie dann zu unseren Gunsten entschieden. Gegen 17:40 steht Julian im Endspiel schlechter. Sein Gegner kann einen Mehrbauern und ein Bauerninsel mehr auf seiner Seite verbuchen. Alexander konnte seine leicht schlechtere Stellung nach interessanter Eröffnung in ein remisiges Turmendspiel retten. Kurz darauf verlor Moritz aus schlechterer Stellung heraus seine Partie und Alexander konnte remisieren. Soweit der Zwischenstand.

Die Liveübertragung läuft weiterhin.

In Bad Schwartau mussten leider die beiden Spieler mit 2/2 (Bülent und Keyvan) in der dritten Runde ihre Titelambitionen mit einem Verlustpunkt aufgeben. Bülent verlor nach starkem Spiel gegen IM Michael Kopylov. Auch Keyvan musste gegen seinen 400Punkte stärkeren Gegner den Punkt abgeben. Emil konnte sich nach dem Verlust gegen ein Wilstermarscher Nachwuchstalent wieder berappeln und einen klaren Sieg einfahren. Auch von unseren kleinen konnten Darian und Levi bereits Punkte sammeln. Die 4. Runde läuft im Moment.

 

Julian konnte die Partie mit einem Remis abschließen und uns auf den ersten Tabellenplatz mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung heben! So steht unser 3. Minimalsieg fest!

Mal sehen gegen wen wir morgen ran müssen?

28.12.2017 17:50