Liebe Eltern, liebe Schachfreunde,

heute standen in beiden U18-Klassen Vorentscheidungen an. Magnus und Nanke gingen leider nur mit Außenseiter-Chancen ins Rennen und konnten das Ruder nicht rumreißen. Martin Kololli und Jan Luca Griebenow konnten ihre Position im direkten Duell verteidigen und uns bleibt nur noch beiden zum (fast sicheren) Titel zu gratulieren. Damit war das schwer errungene Remis von Josef leider.

In der U16-Vormeisterklasse gaben sich Henry und Hannes Trapp und keine Blöße und gewannen beide Ihre Partien. Es sieht so aus, als ob die Entscheidung über den ersten Platz nicht mehr in ihrer Hand liegt, sondern durch die Ergebnisse Ihrer Gegner bestimmt werden.

In der U16-Meisterklasse setzt Vitus Nassat seinen Siegeszug fort und führt die Klasse souverän an. Emil musste sich im Bauernendspiel am Ende Alwin Schwerdt geschlagen geben.

In der U14-Meisterklasse konnte Julian seine gute Serie ausbauen und konnte in seinem Meisterklassendebüt jetzt auch Ornella Falke überzeugend bezwingen. Mit nun 3,5 aus 7 Punkten zeigt Julian, dass er im Stichkampf die vermeintlichen stärkeren Gegner zu Recht bezwungen hat.

In der U12 musste Kari sich zuerst noch Anouk Alscher nach starker Partie geschlagen im Endspiel geschlagen geben, in dem Sie ihre ganze Spielerfahrung zum Tragen bringen konnte. Gegen Momme Ahlers wurde Kari dann für seinen Einsatz belohnt. Keyvan konnte das direkte Duell gegen seinen schärfsten Verfolger Frido Sallandt nach langen Kampf durch besseres Zeitmanagement entscheiden. Mit dem Sieg gegen Philipp Guo ist der Meistertitel eigentlich nur noch Formsache.

Die U10 bedeutete für Dari erst einmal Langeweile, da die Familie seiner Gegnerin plötzlich einfiel, dass Sie in den Urlaub fahren wollte... Levi hingegen hatte mit Benedikt Thiesen die schwerste Nuss in der ersten Runde zu knacken. Nachdem sich Levi nach einem Eröffnungsfehler stark in die Partie zurückgekämpft hatte und Benedikt an den Rand einer Niederlage gebracht hatte, konnte Benedikt sich am Ende doch noch durchsetzen. Mit seinem Sieg wahrte Benedikt seine Titelchance (Platz 5). Im direkten Duell traten dann Dari und Levi gegeneinander an. Da Dari noch nicht auf Betriebstemperatur war, obsiegte Levi recht deutlich. Elias erspielte heute gute 1,5 Punkte und steht jetzt bei drei Punkten. Spieler des Tages war Adrian. Als Debütant gewann er seine beiden Partien und hat nun großartige 4 aus 7!