Nach dem Durchmarsch bei unserem Debüt wurde die Luft nicht dünner, aber unsere eigenen Leistungen knüpften nicht nahtlos an die vorherige Leistung an. Aufgrund des Modus von 3+2 konnten theoretisch auch nicht so viele Punkte gesammelt werden wie beim vorherigen 3+0. Am Ende brachten wir es dieses Mal auf 151 Punkte. Dies bedeutete Platz 2 hinter Schachklub Kufstein (162) und vor Bahn-Schachclub Wuppertal (145). Somit ist mit viel Kampf doch der weitere Aufstieg in eine höhere Liga gelungen. In der geht es am kommenden Sonntag weiter. Dort treffen wir unter anderem auf einen Gegner aus der "Nachbarschaft", dem SV Bad Schwartau. Genaueres unter https://lichess.org/tournament/WqJlI7Vj