Winterbeker Weg 7, 24114 Kiel +49 431 55682635 vorstand@sk-doppelbauer.de

Vom 21. bis 24.09 fand die spanische Schachliga statt. Am ersten Brett der 1. Liga (die zweithöchste in Spanien - darüber gibt es noch die HONOR-Liga) erzielte GM Jonas Bjerre folgendes hervorragendes Resultat und kletterte dadurch wieder klar über die Schallmauer von ELO 2600:

Unsere Gastspielerin Alina Rath vom SK König Tegel ist seit längerem als starke Blitzerin bekannt, die regelmäßig bei deutschen Blitzmeisterschaften der Frauen Spitzenplätze belegt (u.a. gewann sie 2010 den Titel). Ein Sieg gegen die Blitzschachlegende Robert Rabiega düfte aber auch für Alina etwas Besonderes sein - beim Blitzcup von König Tegel am 22.09. gelang ihr dieses Kunststück in der letzten Runde.

Aufgrund einer Schulveranstaltung und gleichzeitigem Auswärtskampf der Bezirksliga fällt der Spielabend heute aus.

Das Training bei Sebastian ist wie gehabt ab 17:30 Uhr.

Nächste Woche wird dann wieder am Freitagabend gespielt.

Schon einige Tage sind die Sommerferien vorbei. Dieses Jahr waren die Sommerferien sehr ereignisreich. Besonders herausragend war der Deutsche Meistertitel unseres U14 Teams um Levi, Katerina, Alexander und Bjarne. Neben der Deutschen Vereinsmeisterschaft in Kiel haben wir ein zweites großes Projekt durchgeführt:

Das Schach- und Sportcamp

In der zweiten Auflage ging es nach Berlin. Vom 07. bis 14. August waren wir in der Bildungsstätte der Sportjugend Berlin zu Gast. In den acht Tagen sollte es rund ums Schach gehen. Es standen verschiedene Angebote auf dem Plan. Folgende Angebotszweige waren unser Hauptprogramm:

* GM-Turnier / Matches

* Endspieltraining bei GM Karsten Müller und ELO-Turnier

* Variantenberechnungstraining bei A-Trainer Wolfgang Pajeken und Schnellschach-ELO-Turnier

* Nachwuchslehrgang bei A-Trainer Tom George

GM-Turnier / Matches

Nicht mal ein Jahr ist es her, dass unser Verein sein erstes Normenturnier ausgerichtet hat. Für interessierte sind hier die letzten Turniere zu finden:

* 111 Jahre Turm Kiel GM-Turnier

* IM-Turnier im Rahmen des SH-Chess-Festivals

* GM-Turnier im Rahmen des SH-Chess-Festivals

Auch unser viertes Turnier war wieder ein voller Erfolg. Insgesamt sechs Titelanwärter aus unserem Verein waren am Start. Auch wenn nicht nur die Partien, sondern auch die Außentemperatur die Teilnehmer ins Schwitzen brachte, wurde die Qualität der Partien dadurch nicht getrübt. Lange schien es Filip, Magnus Arndt und Marius sehr gut zu laufen. Nach acht Runden konnte Magnus sich bereits die IM-Norm sichern, Marius scheiterte in der letzten Runde knapp an der Norm. Am Ende trennte das Führungstrio mit je 5,5 Punkten nur die Feinwertung. Es gewann Vojtech Plat vor Filip und Magnus.

Neben dem Turnier fand noch ein Match über acht Runden zwischen Magnus Ermitsch und Keyvan Farokhi gegen GM Jakob Meister und IM Martin Brüdigam statt. Die beiden Nachwuchstalente. Insgesamt gewann die "alte Garde" mit 10,5 zu 5,5 Punkten.

Endspieltraining bei GM Karsten Müller und ELO-Turnier

Endspielexperte Karten Müller besuchte unser Feriencamp und in insgesamt drei Trainingstagen wurde Wissen in verschiedenen Endspieltypen vertieft. Nach den drei Trainingstagen wurde noch ein fünfrundiges DWZ- und ELO-gewertetes Turnier gespielt. Neben unseren Teilnehmern besuchten uns noch einige Berliner Spieler. Nach fünf Runden stand Havard Haug auf dem ersten Platz gefolgt von Nicolas Moser und Matteo Jaggy.

Variantenberechnungstraining bei A-Trainer Wolfgang Pajeken und Schnellschach-ELO-Turnier

Bei Wolfgang Pajeken wurden die Kenntnisse im Bereich der Variantenberechnung am Nachmittag verbessert. Vormittags wurden hingegen Schnellschachpartien gespielt. Und diese wurden zur ELO-Auswertung eingereicht. Somit konnten sich nach dem Turnier alle Spieler über ihre erste Schnellschach-ELO freuen. Nach neun Runden konnte Darian mit 7,5/9 überzeugen.

Nachwuchslehrgang bei A-Trainer Tom George

Die Jüngsten konnten sich über einen vielfältigen Lehrgang bei Tom George freuen. Hier wurden in vielfältigen Formaten die Grundkenntnisse in diversen Bereichen vertieft. 

Abgerundet wurde das Programm durch sportliche Ausgleichsangebote und ein Besuch im Spionagemuseum. Insgesamt wieder ein erfolgreiches Projekt und die Wiederholung in Hamburg im Herbst steht schon vor der Tür.

Seite 1 von 125