Back to Top
 
 
 

Schmerzhafte Niederlage in der Jugendbundesliga

Erstellt: Mittwoch, 26. Februar 2020
Geschrieben von Magnus Arndt

So sollten die neuen DGT-Bretter nicht eingeweiht werden. Auch wenn das Ergebnis, eine 2,5 - 3,5 Niederlage, knapp aussieht, war der Mannschaftskampf an sich beinahe so eindeutig wie das Debakel gegen Harksheide in der vorigen Runde (0,5 - 5,5). Diesmal allerdings gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, sodass die verlorenen Mannschaftspunkte gleich doppelt weh tun. Zumal wir gegen Eppendorf auch noch recht deutlich favorisiert waren. Zu unserem Leidwesen galt aber wie so häufig: DZW allein gewinnt keine Partien.

Weiterlesen: Schmerzhafte Niederlage in der Jugendbundesliga

DGT-Bretter in Aktion: Doppelbauer 1 - Johanneum Eppendorf 1

Erstellt: Sonntag, 23. Februar 2020
Geschrieben von Finn Petersen

Wie einige vielleicht wissen haben wir vor einiger Zeit DGT-Bretter angeschafft. Nun sollen sie zum Einsatz kommen. Heute ist großer Jugendspieltag und unsere Jugendbundesliga spielt zu Hause gegen Johanneum Eppendorf. Unter folgendem Link* könnt ihr die Partien live verfolgen.

* Der Übertragungslink ist nur begrenzte Zeit verfügbar. Die Partien sind unten trotzdem zu finden.

Weiterlesen: DGT-Bretter in Aktion: Doppelbauer 1 - Johanneum Eppendorf 1

2. Frauenbundesliga beendet

Erstellt: Mittwoch, 19. Februar 2020
Geschrieben von Ulla Hielscher

Am Wochenende 15.2. - 16.2. fand in Kiel die letzte Doppelrunde in der 2. Frauenbundesliga statt. Das größte Problem war vor der Runde, denn durch ein Missverständnis hatten wir zwar einen Schlüssel für das Stuhllager in der Aula, aber keinen Schlüssel, um in die Aula zu gelangen. Mit Hilfe des sehr netten und hilfsbereiten Schulleiter der Max-Planck-Schule Jens-Peter Meißner  konnte es aber gelöst werden, sehr zur Beruhigung der Nerven der Mannschaftsführerin.

Weiterlesen: 2. Frauenbundesliga beendet

Turbulentes Schachwochenende

Erstellt: Montag, 10. Februar 2020
Geschrieben von Sebastian Buchholz

Sturmtief Sabine war allgegenwärtig. Nach Aufrufen des ADACs; Autos am Sonntag stehen zu lassen oder der Bahn; entsprechende Reisen zu verlegen, wollten wir uns nicht unnötig einer Gefahr beim Oberligaspiel in Norderstedt aussetzen. Eine Verlegung am Samstagvormittag war allerdings zu spontan, also beim nächsten Mal das Unwetter besser zu Saisonbeginn anmelden. Und auch die Turnierordnung lässt einen ein wenig im Stich. Unter 2.10.2 heißt es: „In Ausnahmefällen „Höhere Gewalt“ kann der Turnierleiter einen neuen Termin ansetzen.“. Eine Kommentierung zur „Höheren Gewalt“ gibt es an der Stelle jedoch nicht.

Weiterlesen: Turbulentes Schachwochenende

2. Frauenbundesliga, Klassenerhalt geschafft

Erstellt: Mittwoch, 05. Februar 2020
Geschrieben von Ulla Hielscher

Die fünfte Runde in der 2. Frauenbundesliga ist meistens immer die Runde gegen den Reisepartner. Ich machte mir um diese Runde keine Gedanken, da am Anfang der Saison genügend Spielerinnen zugesagt haben.

Aber dann war plötzlich eine Spielerin im Ausland und eine andere sagte auch leider ab. Aber kein Problem, dann spielt eine unserer Jugendlichen. Doch auch das ging leider nicht, denn aus mir unerfindlichen Gründen wurde ausgerechnet die Vorrunde zur DSAM in Hamburg Bergedorf an diesem Termin gespielt. Also auch kein Backup mehr und Rike so kurzfristig aus Frankreich einfliegen zu lassen für eine Runde, das ist dann doch etwas teuer.

Weiterlesen: 2. Frauenbundesliga, Klassenerhalt geschafft

Seite 9 von 73