Winterbeker Weg 7, 24114 Kiel +49 431 55682635 vorstand@sk-doppelbauer.de

Nun ist es auch offiziell. Nach vielen Jahren beim SK Marmstorf, ist Holger seit 01.07. nicht mehr nur passiv bei uns gemeldet, sondern zur nächsten Saison auch spielberechtigt. Wenn jemand Holger und mir vor zwei Jahren erzählt hätte, dass wir beide in 2022 gemeinsam für den SK Doppelbauer Kiel von 1910 e.V. (vorm auch Turm Kiel) an den Start gehen werden, hätten wir ihn wohl für verrückt erklärt. Aber so ist es nunmal: Leben ist Bewegung und Bewegung ist Leben.

Holger, den es beruflich nach Kiel verschlagen hat, kann man mit Fug und Recht als Urgestein der Hamburger Schachszene bezeichnen und es gäbe wohl unzählige Dinge die man anführen müsste, um ihn wirklich würdig vorzustellen. Von mir sei nur erwähnt, dass es mir bisher nicht gelungen ist, Holger in einer Turnierpartie (auch nicht im Blitz) zu schlagen, obwohl es durchaus Jahre gab, in denen ich es sehr ernsthaft versucht habe. Das Internet spuckt ja lustige Dinge aus: Ich erwähne daher einfach mal, dass Holger am selben Tag Geburtstag hat, wie zum Beispiel Chuck Norris, Eva Herzigova, Peter Wright, Sharon Stone, Osama bin Laden, Jupp Derwall, Marianne Rosenberg und Sepp Blatter. Der erste schachliche Eintrag, den ich bei einer Schnellsuche über Holger finde, ist sein Niedersächsischer D-Jugend-Landesmeistertitel 1989 in Hannover.

Hier noch ein amüsanter Beitrag mit einer Partie von Holger auf schach-welt.de: Er trägt die Überschrift Hebbinghaus trotzt GM.

 

Soeben hat die FIDE die Teilnehmerlisten zur 22. Schacholympiade in Chennai veröffentlicht. Wie es aussieht, schaffen es sieben Doppelbauern auf das größte und wichtigste Schachturnier der Welt:

Constantin Lupulsecu und David Gavrilescu für Rumänien.

Jonas Bjerre und Jesper Thybo Sondergaard für Dänemark.

Ivan Cheparinov für Bulgarien.

Und Marcin Dziuba und Tor Frederik Kaasen als Trainer der Damenmannschaften von Polen und Norwegen.

Sorry, das war Clickbaiting. Es ist natürlich "nur" die DSAM und der Weg zum Deutschen Amateurmeister ist lang und hart und steinig. Aber beim aktuellen Turnier in Hamburg versuchen Sebastian Buchholz, Kenneth Nahnsen, Uwe Sowa, Hanna Tran und Melanie Tran zumindest den ersten Schritt Richtung der Finals auf dem Schachgipfel in Magdeburg.

Bei unserem Turnierwochenende in Kiel ganz schmerzlich vermisst, wird dabei vor allem natürlich Melanie Tran, die bei den ersten Auflagen die Cafeteria so hervorragend führte.

Der von Frank Hoppe, dem Webmaster des DSB, so liebevoll gepflegte Newsletter mit Informationen zu Jahrestagen aktueller, historischer und deutschsprachiger Schachpersönlichkeiten, macht heute auf den 210. Geburtstag von Louis Eichborn aufmerksam. Wer in der Datenbank nach seinen Partien schaut, wird zunächst sehr erstaunen. Auf der Megabase aus dem Hause Chessbase sind genau 35 Partien von ihm erfasst und alle gegen Adolf Anderssen, den seinerzeit besten Spieler der Welt. Gesamtergebnis: 32,5 zu 2,5 für Eichborn.

Wikipedia liefert die interessante Erklärung: "Im Schach war Eichborn Amateur und nahm nicht an Turnieren teil, spielte jedoch zahlreiche freie Partien gegen bekannte Spieler, vor allem gegen den ebenfalls in Breslau lebenden Adolf Anderssen sowie Tassilo von Heydebrand und der Lasa. Seine Gewinnpartien erfasste er handschriftlich in einem Notizbuch, das in seinem Nachlass gefunden wurde. Einige davon wurden 1886 von Max Lange in der Deutschen Schachzeitung veröffentlicht. 35 Partien gegen Anderssen, gespielt zwischen Oktober 1851 und März 1859, wurden von Hermann von Gottschall in dessen Anderssen-Biographie abgedruckt. In ihnen erweist sich Eichborn als solider Spieler, der in der Lage war, inkorrekt vorgetragene Angriffe Anderssens abzuwehren. Allerdings nahm Anderssen diese „flott gespielten Unterhaltungspartien“ (v. Gottschall) erkennbar nicht ernst; daher haben sie mehr historischen als schachlichen Wert. Zudem ist die Zahl der Verlustpartien Eichborns nicht bekannt, sie dürfte deutlich höher gelegen haben."

Wenn Chuck Norris auf ein Kabel tritt ist er online. Bei uns ist das etwas komplizierter. Aber Dank des unermüdlichen Einsatzes von Spezial-Agent Finn Petersen lassen sich unsere Rundenturniere nach leichten Startschwierigkeiten nun online live verfolgen. Zum Beispiel hier:  

IM-Turnier

GM-Turnier

Schon gestern Abend startete die unterhaltsame Turnierkommentierung von Levi Malinowsky und GM Zigurds Lanka auf unserem Twitch-Kanal.

Natürlich wäre das gesamte Event nicht möglich ohne Unterstützung von Innenministerium und DSB:

 

Seite 7 von 118