Back to Top
 
 
 

Meisterschaftsgipfel und Kieler Open

Erstellt: Montag, 26. Juli 2021
Geschrieben von Sebastian Buchholz

Die schachliche Zwangspause scheint überwunden. Derzeit laufen der Meisterschaftsgipfel und das Kieler Open. Der Meisterschaftsgipfel ist eine Zusammenlegung sämtlicher Deutscher Meisterschaften. Dieser findet zentral in Magdeburg statt. Bei den German Masters spielen Deutschlands beste 10 Spieler. Als zehnter ist Ashot mit dabei und hat harte Brocken vor sich. Nach drei Runden konnte er einen Sieg einfahren. Bei den German Masters der Frauen spielt Marta. Mit 0,5 Punkten aus drei Partien wird sie sicherlich in den verbleibenden 6 Runden nochmal angreifen.
Bei der Deutschen Einzelmeisterschaft hatte Jakob das Vergnügen in Runde 1 gegen den an 1 gesetzten GM Kunin zu spielen und gewann den Auftakt. Ebenso ist Dirk Lampe als schleswig-holsteinischer Qualifikant dabei. Sein Auftakt ging allerdings verloren. Bei den Frauen konnte auch Marthe die erste Runde gewinnen. Die Turniere laufen noch jeweils bis zum 31.7.

Zu Hause tut sich was beim Kieler Open. Zehn Doppelbauern sind vertreten und zusätzlich Katerina und Alexander sowie unser passives Mitglied Hans-Adolf. Die beiden anstrengenden Doppelrunden des Wochenendes sind überstanden. Nach vier Runden hat Sebastian eine Ausbeute von 100%, aber auch Magnus und vor allem Keyvan spielen stark auf und bringen es auf 3,5 Punkte. Nach derzeitigem Stand liegen drei Doppelbauern unter den Top 5. Mit 3, 2,5 und 2 Punkten spielen auch Katerina, Levi und Alexander ein starkes Turnier. Ebenso stark sind aber auch die Leistungen von Lars M. (2), Yvonne (1), Lars B. (1), Moritz (0,5), die ihre Sache bei ihrem ersten Turnier sehr ordentlich machen. Celina (1,5) und Darian (1) werden mit Sicherheit ihr Punktekonto auch noch nach oben schrauben. Und auch Hans-Adolf ist mit 3 aus 4 (Verlustpartie gegen GM) gut im Rennen. Das Turnier geht ebenfalls noch bis zum 31.7.

World Cup geht in die zweite Runde

Erstellt: Donnerstag, 15. Juli 2021
Geschrieben von Finn Petersen

Am 10.07. begann der World Cup in Sotschi und auch ein Spieler der Bundesligamannschaft des SK Doppelbauer ist dabei.

Der Chess World Cup ist ein Pokalturnier, welches alle zwei Jahre stattfindet und an welchem 156 (im Jahr 2021) SpielerInnen teilnehmen. Über siegreich zu sein, müssen acht Runden aus Begegnungen mit je zwei Partien und ggf. Tie-Break unbeschadet überstanden werden. Zeitgleich findet der Womans World Cup am gleichen Ort statt. Der Gewinner und Verlierer des Finales des World Cups qualifiziert sich für das Kandidatenturnier zum Weltmeisterschaftskampf 2022 qualifiziert.

In dem Teilnehmerfeld ist unter anderem das Doppelbauer-Spitzenbrett Ivan Cheparinov (Bul) zu finden. Er ist unter den fünfzig top gesetzten Spielern und konnte so ohne Kampf in die zweite Runde einziehen. In dieser trifft er auf den deutschen und ehemaligen Spieler des Lübecker SV Rasmus Svane. Aus Deutschland sind neben Svane noch Matthias  Bluebaum (frei erste Runde) und Arik Braun (Sieg mit 1,5 Punkten in der ersten Runde), welcher gegen den ehemaligen WM-Herausforderer Gelfand in der zweiten Runde spielen wird, und bei den Frauen Jana Schneider (ausgeschieden 1. Runde) und Elisabeth Paehtz (frei erste Runde) ans Brett.

Alle Infos sind auf der Ausrichterseite zu finden. Eine Live-Übertragung ist auf chess24 verfügbar.

LJEM - Es läuft!

Erstellt: Samstag, 10. Juli 2021
Geschrieben von Finn Petersen

 Nach fünf Tagen LJEM in den Altersklassen U14-U18 ging es am Donnerstag in der U10/U12 los. Insgesamt sind wir mit sechs Spielern dabei. Sechs Runden sind bis jetzt gespielt. Durch die abgeänderte Form werden in diesem Jahr nur neun Runden gespielt, also ist schon viel passiert.

Auch wenn der ein oder andere Doppelrunden anstrengen findet, sollte er nicht in der U10/U12 der LJEM spielen. Donnerstag, Samstag und Sonntag werden jeweils Doppelrunden gespielt und Freitag finden sogar drei Runden an einem Tag statt. Also ein sehr anstrengendes Programm.

Mit allen Regularien lief die Anmeldung aber relativ rund.

Nach sechs Runden haben die sechs 25/34 möglichen Punkte. 

Wie sieht es denn im Details aus?

U12

Hier gehen Levi Malinowsky, Alexander Bräutigam, Darian Farokhi und Luxuan Li an den Start.

Levi und Alexander sind in der Startrangliste weit oben gesetzt und versuchen dieser Zielsetzung gerecht zu werden. Darian und Luxuan haben sich im oberen Mittelfeld in der Startrangsliste befunden.

Nach sechs Runden führt in der Altersklasse Justus Sommer (Lübeck, 5,5 Punkte), aber direkt dahinter folgen Levi (5 Punkte) und Alexander (Platz 4, 4,5 Punkte). Aber auch Luxuan findet sich in der Spitzengruppe mit acht Spielern von vier oder mehr Punkten wieder. Darian hat derzeit 3,5 Punkte. In der Nachmitagsrunde stehen einige Brocken an. Wir hoffen das Beste.

U10

Hier gehen Lennik und Moritz an den Start. Auch hier sieht es nicht so schlecht aus. Lennik und Moritz haben nach vier Runden jeweils vier Punkte. Mal schauen, was am Ende des Tages steht.

 

Zwei Landesmeister bei der LJEM 2021 - Teil 1

Erstellt: Donnerstag, 08. Juli 2021
Geschrieben von Finn Petersen

Es läuft wieder! Lange mussten wir warten, aber langsam geht die Schachnormalität wieder los. Ende Juni die Deutsche Vereinsmeisterschaft und nun die LandesJugendEinzelMeisterschaft. Ein Highlight des Jugendschachs in Schleswig Holstein. Vom 03.-07.07. ging es mit den Altersklassen U14w – U18w und U14 – U18 los. Ab dem 08.07. starten die jüngeren Altersklassen in das Turnier. Wir waren durchaus nicht unerfolgreich. Hier ein kleiner Überblick über unsere Ergebnisse:

Jonas Rempe wird Landesmeister in der U14!

In der U14 haben Bjarne Vollbehr und Jonas teilgenommen. Für Jonas waren die Vorzeichen relativ gut. Er war mit an eins gesetzt und mit Ausnahme von Philipp Guo (TuRa Harksheide) hatte er wertungstechnisch einen guten Vorsprung auf das restliche Teilnehmerfeld. Bjarne ging bei der LJEM zu seinem zweiten Turnier ans Brett. Nach einem Einsatz bei der DVM U16 konnte er nun zeigen, dass seine Einstiegs-DWZ von knapp über 1600 berechtigt war. Er war mit dieser Zahl an Startranglistenplatz drei gesetzt.

Für die beiden lief es in den ersten drei Runden sehr solide. Beide gewannen gegen ihre vermeintlich tiefer gesetzten Gegner. Wie es dann kommen muss, wenn beide oben mitspielen wollen, folgte in der vierten Runde die Vereinspaarung. Jeder der schon einmal eine LJEM gespielt hat und gegen einen Vereinskollegen ans Brett musste, weiß, dass solche Begegnungen am unbeliebtesten sind.

Weiterlesen: Zwei Landesmeister bei der LJEM 2021 - Teil 1

Keyvan ist Landesmeister in der U16

Erstellt: Dienstag, 06. Juli 2021
Geschrieben von Finn Petersen

Aktuell läuft die sechste Runde der LandesJugendEinzelMeisterschaft (LJEM) in Neumünster. Von vergangenen Samstag bis Mittwoch spielen die Alterklassen U14-U18. Ab Donnerstag sind die U10 und U12 dran.

In der sechsten Runde hat Keyvan gegen den Matthes Bendixen gewonnen. Somit steht er ohne auch nur einen halben Punkt abgegeben zu haben an der Spitze der Tabelle und ist mit 1,5 Punkten Abstand schon vor der letzten Runde Landesmeister in der U16! Herzlichen Glückwunsch!

Auch Jonas und Bjarne in der U14 sowie Mieke, Janne und Celina dürfen sich Hoffnungen auf einen Treppchenplatz machen. Hierzu erfahrt ihr im Laufe der nächsten Stunden mehr auf unserer Seite.

Wenn ihr das Turnier live verfolgen wollt, findet ihr die Live-Übertragungen, Berichte, einen Live-Ticker und weitere Impressionen auf der Turnierseite.

Seite 5 von 86