Winterbeker Weg 7, 24114 Kiel +49 431 55682635 vorstand@sk-doppelbauer.de

Wie schon berichtet, spielt Levi aktuell die U12-Mannschafts-EM in Thessaloniki. Ein Erlebnisbericht von Yvonne ist >hier< zu finden.

Nach dem Sieg im Landespokal SH haben wir auch den Bezirkspokal gewonnen! Der Sieg war aber ein hartes Stück Arbeit. Sebastian an 1, Yannick an 2, Darian an 3 und Kjell an 4 stellten sich im Finale der SG Plöner See. Nach ausgeglichenem Start an allen Brettern musste sich Darian irgendwann von einem Bauern verabschieden. Dafür hatte er mit zwei Türmen gegen zwei Türme und ungleichfarbigen Läufern die Initiative, sodass der Minusbauer gar nicht ins Gewicht fiel. Kjell hatte eine Wunschstellung im Mittelspiel, resultierend aus seiner Eröffnungswahl, erhalten. Sebastian und Yannick entwickelte sich ein ausgeglichener Kampf. Neben den Bauern verlor Darian mit mal eine Qualität und seine Initiative schwand. Die drohende Niederlage war nicht mehr abzuwenden. Plön ging mit 1:0 in Führung. An den restlichen Bretter war noch alles offen. Sebastian erarbeitete sich mit Läuferpaar und Besetzung der offenen Linie Stellungsvorteile. Bei Yannick gab es einen Figurenstau auf dem Brett, sodass sein gedeckter Freibauer noch nicht zum gewünschten Matchwinner werden konnte und Kjell erreichte ein ausgeglichenes Endspiel. Ein, durch eine Engnine attestiertes Endspiel ist zwar theoretisch ausgeglichen, nicht aber bei Menschen und nicht am Freitagabend nach drei gespielten Stunden. Und so kam es, dass Kjell verlor und Plön mit 2:0 in Führung ging. Der klare Pokalsieg war dahin. Aufgrund der Berliner Wertung (Sieg Brett 1 = vier Punkte, Sieg Brett 2 = drei Punkte usw.) war der Sieg im Bezirkspokal bei einem 2:2 in dieser Konstellation dennoch möglich Yannick, der bereits in vielen anderen Partien zeigte, dass er trotz einjähriger Spielerfahrung kein Greenhron ist, blieb abermals cool. Wie im Halbfinale ließ er die Möglichkeit der dargebotenen Taktik nicht aus und konnte erst geschickt zwei Figuren gegen einen Turm gewinnen und kurz darauf die gesamte Partie. Alles war nach wie vor möglich. Sebastian, der solche Situationen kennt, blieb ebenfalls cool, verspielte seinen klaren Vorteil von fast +5 aber bei abnehmender Bedenkzeit. Der Spannungsbogen blieb bis kurz vor Mitternacht aufrecht, als der letzte Sieg zum 2:2 eingetütet war und wir aufgrund Berliner Wertung zum Bezirkspokalsieger wurden. Glückwünsche an alle Spielerinnen und Spieler, die daran beteiligt waren.

Unsere jüngsten Erfolge sind auch der Presse nicht entgangen. Hier ein schöner Artikel in den Kieler Nachrichten:

Unser langjähriger und sympathischer Spitzenspieler GM Jonny Hector - in jungen Jahren wegen seines gefürchteten Angrifsstils auch der "schwedische Tal" genannt - wurde gestern zum zweiten mal schwedischer Landesmeister! Wir freuen uns sehr und gratulieren ihm ganz herzlich! Dabei war sein Vorsprung auf den Rest des Feldes zwischenzeitlich so groß, dass er sich sogar eine Schlussrundenniederlage gegen den Zweitplatzierten GM Jonathan Westerberg erlauben konnte. Hier ein schöner Bericht bei Chessbase.

Jonny Hector, 2014

Die Ereignisse überschlagen sich und in diesem heißen Schachsommer jagt ein TOP-Event das nächste! Heute beginnen in Thessaloniki die Mannschaftseuropameisterschaften in den Altersklassen U12 und U18. Levi Malinowsky geht für die Deutsche U12-Nationalmannschaft an den Start. Das Deutsche Team ist an Position drei gesetzt. Deutschland 2, auf Startrang 6, wird von Marius Fromm angeführt. Zum Beispiel hier kann man online live mitfiebern.

                  

 Levi Malinowsky bei der DSJ            Marius Fromm bei der DSJ

Mit Doppelbauern online mitfiebern, kann man im Moment übrigens sogar gleich bei mehreren Turnieren. Hans Niemann setzt seine unglaubliche Schachtour fort und spielt noch aus Bremen die Meltwater-champions-chess-tour-ftx-road-to-Miami-2022-prelims. Und in Aarhus findet ein starkes GM-Turnier mit Filip Boe Olsen und Jesper Thybo Sondergaard statt.

Seite 11 von 125