Am letzten Wochenende hatte die zweite Mannschaft TuRa Harksheide zu Gast. Beide Mannschaftskämpfe hoch gewonnen, die mit Abstand beste Aufstellung: Unsere Gäste waren die deutlichen Favoriten und sind auch der Favorit für den Aufstieg in die Landesliga. Also wäre eine Niederlage zu verschmerzen, das Ziel war, so gut wie möglich gegenzuhalten. Denn in der letzten Saison konnten wir tatsächlich zwei Manschaftspunkte gegen TuRa holen. Zugegebenermaßen waren unsere Gäste damals nur zu sechst, aber ein bisschen Hoffnung konnte man durchaus in den Kampf mitnehmen.

Mit einer recht starken Aufstellung fuhren wir am Samstag von mehreren Orten (Berlin, Wolfsburg, Kiel, Hamburg) nach Lehrte. Leider wurde kurzfristig Hanna krank, so dass Marthe für unsere Mannschaft die Geburtstagsfeier des Präsidenten ausfallen ließ, damit wir stark und vollständig antreten konnten. 

Es läuft bei der ersten Herrenmannschaft in der Landesliga. Nach dem harten Auftaktprogramm gegen Neumünster, Bad Schwartau und nun Lübeck II stehen unsere Doppelbauern nach wie vor mit einer weißen Weste da. Am Wochenende wurde der Titelverteidiger der abgelaufenen Landesliga, Lübeck II geschlagen. Nach einem verhaltenen Beginn, fanden sich Alexander Pluska und Julian in bevorzugten Stellungen wieder.

In den Nachholspielen der Jugendverbandsliga und der Jugendbezirksliga konnten sich unsere Mannschaften jeweils gegen Agon Neumünster durchsetzen.

Jugendverbandsliga:
SK Doppelbauer Kiel 3 - Agon Neumünster 3
Henry und Julian überspielten ihre Gegner von Beginn an und konnten nach einer guten halben Stunde die ersten Punkte erzielen. Robin gewann nach guter Eröffnung eine Figur, ließ aber seinen Gegner am Ende in ein Remis entkommen.

Nicht nur Mannschaftskämpfe, Meisterschaften und den Verein macht das Schachleben aus, sondern auch Open. Ein solches habe ich in der vergangenen Woche im Münsterland gespielt. Vom 29.10. - 05.11. wurden 9 Runden mit Fischerbedenkzeit gespielt. Ich selber